Chronische Bronchitis

Informationen für Betroffene und Angehörige

Entstehung einer chronischen Bronchitis

Die tieferen Atemwege, zu ihnen gehört neben den Bronchien auch die Luftröhre, haben die Aufgabe, die eingeatmete Luft zu „filtern“, damit die darin enthaltenen, feinsten Partikelchen nicht in die Lunge gelangen. Hierfür sind kleine Flimmerhärchen zuständig, die für einen stetigen Flüssigkeitsstrom sorgen. Sind die Flimmerhärchen in ihrer Funktion gestört, also entweder abgestorben oder gelähmt, können die tieferen Atemwege ihrer Reinigungsfunktion nicht mehr im normalen Maß nachkommen und reagieren mit einer verstärkten Schleimproduktion, um die eindringenden Fremdstoffe dennoch abwehren zu können. Diese werden dann so weit in den Atemwegen in Richtung „Ausgang“ befördert, dass ein Hustenreflex Schleim und Fremdstoffe hinausbefördert.

Ursachen für eine chronische Bronchitis

In den meisten Fällen sind es äußere Faktoren, die zu einer chronischen Bronchitis führen. Dennoch spielen auch genetische Veranlagungen, also angeborene Ursachen eine Rolle für die Entstehung einer chronischen Bronchitis. Das kann zum Beispiel ein Alpha-1-Antitrypsin-Mangel oder auch eine Mukoviszidose sein. Angeborene Ursachen kommen für die Entstehung einer chronischen Bronchitis eher selten vor. Vielmehr ist es eine übermäßige und über einen langen Zeitraum erfolgte Schädigung der Bronchien, die sie anfällig für eine chronische Bronchitis machen.

Faktoren, die die Entstehung einer chronischen Bronchitis begünstigen, sind dabei in erster Linie Verschmutzungen der Atemluft. Raucher tragen demnach ein hohes Risiko, an einer chronischen Bronchitis zu erkranken. Sie bilden gleichzeitig die größte Risikogruppe, denn rund 90 Prozent der von chronischer Bronchitis betroffenen Patienten sind aktive oder ehemalige Raucher. Es können aber auch Faktoren aus dem Lebensumfeld zur Entstehung einer chronischen Bronchitis führen, etwa Arbeitsplätze oder Wohnungen, die vermehrt mit Reizgas oder Staub belastet sind. Auch verschleppte, nicht richtig behandelte Atemwegsinfekte, sowie feucht-kalte klimatische Bedingungen können zur Entstehung einer chronischen Bronchitis führen.

Chronische Bronchitis bei Kindern

Im Gegensatz zu Erwachsenen, bei denen der Hauptfaktor für die Entstehung einer chronischen Bronchitis das Rauchen ist, tritt die chronische Bronchitis bei Kindern meistens als Begleiterkrankung auf. Bei Kindern liegen die Ursachen für die Entstehung einer chronischen Bronchitis häufig in einer Grunderkrankung, der sich vermehrt eine akute Bronchitis anschließt, die dann letztendlich zu einer chronischen Bronchitis führt.

Ursachen für eine chronische Bronchitis bei Kindern können neben chronisch eitrigen Nasennebenhöhlenentzündungen, Allergien und vorausgegangenen Infektionskrankheiten auch angeborene bronchiale Fehlbildungen, eine bestehende Mukoviszidose oder eine allgemeine Abwehrschwäche sein. Auch schädliche Umwelteinflüsse, wie das Passivrauchen, kann bei Kindern zur Entstehung einer chronischen Bronchitis führen.

Judith Schomaker

Weitere Artikel im Bereich Entstehung:

Entstehung einer chronischen Bronchitis

Der Startartikel in diesem Bereich gibt Ihnen einen allgemeinen Überblick darüber, wie eine chronische Bronchitis entstehen kann.

News zum Thema Bronchitis von Curado.de

  • Therapie einer Bronchitis
    Je nachdem, ob eine akute Bronchitis, eine chronische Bronchitis oder eine chronisch obstruktive Bronchitis vorliegt, werden verschiedene Behandlungsformen bei der Bronchitis-Therapie unterschieden.
  • Entstehung einer Bronchitis
    Feuchtes und kaltes Wetter begünstigen eine akute Bronchitis, die hauptsächlich viral ausgelöst wird. Das Rauchen und schädliche Umwelteinflüsse wie Smog sind Hauptverursacher einer chronischen Bronchitis
  • Diagnose einer Bronchitis
    Schnupfen, Halsschmerzen, Husten – das kann der Anfang einer Bronchitis sein. Zur Bronchitis-Diagnose befragt der Arzt den Patienten ausführlich nach seinen Beschwerden, hört die Lunge ab und untersucht den Rachen.
  • Links zu Bronchitis